Meißner-Ochsenfeld

2017, Stahl, Holz, Lackfarbe
H 51 x B 47,5 x T 34,5 cm
Arbeit aus der Serie „Scientific Models“

Die Skulptur ist eine modelhafte Darstellung des Meißner-Ochsenfeld-Effekts bei Supraleitern.

Sie zeigt ein dreidimensionales Feldliniendiagramm der Meißner-Phase eines Supraleiters in einem idealisierten System, in dem ein äußeres homogenes Magnetfeld auf einen kugelförmigen Supraleiter unterhalb seiner Sprungtemperatur wirkt. Der Supraleiter befindet sich dabei in der Mitte des dargestellten Feldes, wird aber selbst nicht direkt dargestellt sondern durch die Feldlinienauslenkungen nur indirekt visualisiert.